Keynote-Blog | Davon kann eine Rede sein

Dr. Faust und Mephisto als Pudels KernKai-Jürgen Lietz

Welche Rolle spielt das Publikum?

Das Publikum spielt in einer Geschichte eine eigene Rolle. Welche das ist und wie wir Sie für uns nutzen können, klärt dieser Kurzbeitrag.
Die Balkonszene von Romeo und Julia (2. Akt, 2. Szene)

Wann schauen Sie dem Publikum besser nicht in die Augen?

Reden und Augenkontakt mit dem Publikum gehören zusammen. In diesem Kurzbeitrag lesen Sie, für welche Ausnahme das nicht gilt.
Die Schlange im Garten Eden verführt Eva, von der Frucht der Erkenntnis zu essen.Kai-Jürgen Lietz

Was darf in einem Dialog nie passieren?

Dialoge sind für Geschichten das, was Zitate und Forschungsergebnisse für andere Teile der Reden sind. Sie verleihen dem Geschehen Glaubwürdigkeit. Doch ihr Einsatz ist problematisch. Was Sie bei Dialogen beachten müssen, lesen Sie in diesem Kurbeitrag.
Odysseus preist sein Trojanisches Pferd anKai-Jürgen Lietz

Was ist die richtige Mischung aus Erfahrung und Kontext?

Geschichten bestehen immer aus einer Mischung aus Kontext- und Erfahrungsperspektive. Lesen Sie in diesem Kurzbeitrag, wann Sie am besten welche Perspektive nutzen.
König Midas hat seinen Hofstaat in Gold verwandelt und erkennt den fatalen Fehler, den er gemacht hat

Sprechen Sie Storytelling?

Einen Meister unter den Geschichtenerzählern erkennen wir nahezu sofort. Denn die besten Geschichten werden in der richtigen Sprache erzählt. In diesem Kurzbeitrag lesen sie, welche das ist und wie Sie sie selbst für sich einsetzen können. Geschichtenerzähler…
Don Quichote, der Ritter der traurigen GestaltKai-Jürgen Lietz

Ist die Inszenierung Ihrer Geschichte wichtig?

Die Frage, ob wir unsere Geschichte so erzählen, wie sie passiert ist oder ob wir sie neu inszenieren, stellen sich Redner immer wieder. In diesem Kurzbeitrag lesen Sie, was für eine Inszenierung spricht.
Die Königin schenkt dem nichstahnenden Schneewittchen den vergifteten ApfelKai-Jürgen Lietz

Welche Knotenpunkte bilden das zwingende Dreieck?

Wann hat eine Geschichte Hand und Fuß? Wenn es dem Erzähler gelingt, das zwingende Dreieck überzeugend zu vermitteln. Was sich dahinter verbirgt und warum es zwingend ist, klärt dieser Kurzbeitrag.
Zwei symbolische Männer hacken mit Spitzhacken auf die Berliner Mauer ein.Kai-Jürgen Lietz

Welcher Ort lässt Ihre Geschichte lebendig werden?

Wie nutzen Sie die Bühne richtig, um Ihre Geschichte vor den Augen Ihres Publikums zum Leben zu erwecken? Das lesen Sie in diesem Kurzbeitrag.
Robinson Crusoe kommt gerade auf seiner Insel anKai-Jürgen Lietz

Was darf dem Ende einer Geschichte nie fehlen?

Geschichten haben eine wichtige Funktion. Daher darf ihrem Ende eine Sache nie fehlen. Aber Vorsicht, der erste Schluss geht bei dieser Frage daneben. Dieser Kurzbeitrag klärt diese und einige andere wichtige Fragen.

Angeblich ist das Reden vor Publikum schlimmer als der Tod. Zumindest in der Vorstellung einiger Menschen. Obwohl ich über 5 Jahre in diversen Toastmasterclubs Mitglied war und immer noch bin, habe ich bisher noch niemanden erlebt, der das so sehen würde. Aber ich habe natürlich Symptome der Angst gesehen. Die Stimme versagt? Klar, das passiert. […]

Möchtest Du eine herausragende Rede entwickeln und Dir fehlt noch die richtige Idee dazu? Dann liest Du genau den richtigen Artikel! Ich weiß das, weil Du noch nach der richtigen Idee, dem berühmten Kuss der Muse suchst. Ideengeleitete Reden sind meist ganz gut, aber sie sind selten herausragend. Der Grund dafür ist das Origami-Geheimnis. Wenn […]

Bombastische Musik und eine gute produzierte Eigenwerbung des Veranstalters machen Appetit auf die gleich startende Veranstaltung. Die Dramaturgie will es, dass eine gespannt Stille eintritt. Aber die Moderatorin nicht. Deshalb spricht sie schon lange bevor sie auf der Bühne zu sehen ist. Vielleicht will sie damit dynamisch wirken. Bei mir kommt stattdessen an “Die hat’s […]

  Ich wage einmal eine wilde These. Als Redner ist Dir Eines besonders wichtig: Deine Reden sollen Dich gut aussehen lassen. Noch besser wäre es, wenn Deine Zuschauer danach ein Loblied über Dich anstimmen, Dich empfehlen und die Botschaft Deiner Rede in den letzten Winkel Deutschlands weitertragen. Obwohl: Vielleicht irre ich mich auch. Vielleicht reicht es Dir, die Sache […]

Warum sollte ich dem da auf der Bühne zuhören? “Weil er so ein selbstgerechter Affenhintern ist!” Nein! Ich glaube, das wird wohl niemand so sehen. Sympathischen Menschen hören wir dagegen gerne zu. Zwar spielt bei Sympathie Vieles eine Rolle, wie Charme, Ausstrahlung und Aussehen. Aber das alles ist nie so wichtig, wie die Augenhöhe. Moderator Für mich […]

»Willst Du Dich der größten Rednerorganisation der Welt anschließen? « Als sich mir diese Frage stellte, war ich schon einige Jahre als Redner unterwegs. Was sollte ich da noch groß lernen?  Toastmasters richtet sich doch in erster Linie an Menschen, die das Reden vor Publikum erst noch für sich entdecken. Ich irrte mich. Die Treffen […]

Es gibt wahrscheinlich nichts, was bei Publikum und Rednern so beliebt ist wie Geschichten. Es gibt allerdings auch nichts, was an die Zumutung eines schlechten Geschichtenerzählers heranreichen würde. Deshalb an dieser Stelle sieben Erzählertypen, die keiner hören oder sehen möchte: 1. Der Historiker Er muss alles so erzählen, wie es tatsächlich war. Bei ihm gibt es […]

no time for losers

Im Frühjahr beginnt wieder der Wettbewerb International Speech in zehntausenden Toastmasterclubs weltweit. Ich werde dabei sein. Der Wettbewerb beim Rhetorik Club Frankfurt findet am 25.03.2015 statt. Meine letzte Erfahrung mit einem Redewettbewerb liegt nicht weit zurück. Damals wurde ich beim Redewettbewerb Humorvolle Rede disqualifiziert. Ich hatte überzogen: Es war nicht das Erste Mal, dass ich an […]

War es Ihnen auch peinlich? Als sich am 15.7.2014 die frischgebackenen Fußball-Weltmeister der Fanmeile in Berlin präsentierten, erlaubte sich eine der Wohngemeinschaften aus Campo Bahia einen Fehltritt. Das Publikum war kurz irritiert, feierte ihre Mannschaft dann aber trotzdem weiter. Schließlich ist der vierte Stern eine historisch einmalige Leistung. Was war passiert? Einige Spieler hatten eine […]

»Es gibt nichts, was es unter der Sonne nicht schon gegeben hätte. Das heißt aber nicht, dass ich deshalb schweigen würde…« Vielleicht hätte der Redner das tun sollen. Denn bei dieser Einleitung erwarte ich in den nächsten Minuten gepflegte Langeweile. Was die Sache rettete, war die amüsante Persönlichkeit des Redners. Bis auf die schwache Einleitung […]